Ringgröße

Wie bestimme ich meine Ringgröße?

 

Hier finden Sie alle Informationen, wie Sie Ihre korrekte Ringgröße bestimmen.

1. Methode

Wenn Sie bereits einen passenden Ring besitzen, können Sie ganz einfach die Größe des vorhandenen Rings messen. Legen Sie diesen dazu wie in der Grafik gezeigt auf ein Lineal. Gemessen wird nur der innerhalb des Ringes liegende Bereich – der Innendurchmesser.

Suchen Sie Ihren Innendurchmesser in der folgenden Tabelle, dort finden Sie die Zuordnung der jeweiligen Ringgrößen.

Durchmesser in mm > Ringgröße
14,6                                   > 46
14,9                                   > 47
15,3                                   > 48
15,6                                   > 49
15,9                                   > 50
16,3                                   > 51
16,6                                   > 52
16,8                                   > 53
17,2                                   > 54

Durchmesser in mm > Ringgröße
17,5                                   > 55
17,8                                   > 56
18,2                                   > 57
18,5                                   > 58
18,8                                   > 59
19,1                                   > 60
19,4                                   > 61
19,7                                   > 62
20,1                                   > 63
20,4                                   > 64

2. Methode

Wenn Sie noch keinen für den betreffenden Finger passenden Ring besitzen, können Sie den Umfang des Fingers messen.
Dazu können Sie einen Streifen Papier der Länge nach um den Finger wickeln und mit einem Stift eine Markierung einzeichnen, wo sich die Enden treffen. Messen Sie diesen Bereich mit dem Lineal aus. Die mm-Zahl ist gleich der Ringgröße:
Ergibt die Messung z.B. 54 mm entspricht dies der Ringgröße 54.

 

Weitere Tipps zu Ihrem passenden Ring

  • Messen Sie die Ringgröße immer an der Hand, an der der Ring getragen werden soll. Die Finger der linken und rechten Hand können unterschiedlich dick sein.
  • Im Sommer werden Ihre Finger geringfügig dicker sein, als im Winter. Die Dicke der Finger ist abhängig von der Temperatur. Auch sind Finger in der Regel morgens  dünner als abends. Messen Sie also am besten mehrfach zu verschiedenen Tageszeiten Ihre Größe und errechnen einen Mittelwert.
  • Verlassen Sie sich nicht auf alte Messungen, denn die Dicke der Finger ändert sich im laufe der Zeit. Messen Sie kurz vor dem Kauf noch einmal nach.